Mi. Mai 22nd, 2024
englisch zeiten lernen

Englische Zeiten lernen: Ein Leitfaden für effektives Sprachtraining

Das Erlernen der englischen Zeiten kann für viele Lernende eine Herausforderung darstellen. Die englische Grammatik ist bekanntlich komplex, und die verschiedenen Zeitformen können verwirrend sein. Doch mit der richtigen Herangehensweise und etwas Übung kann das Lernen der englischen Zeiten zu einer lohnenden Erfahrung werden.

Der erste Schritt beim Erlernen der englischen Zeiten besteht darin, ein solides Verständnis der grundlegenden Zeitformen zu entwickeln. Beginnen wir mit den einfachen Zeiten wie der Gegenwart (simple present), Vergangenheit (simple past) und Zukunft (simple future). Diese Zeitformen werden verwendet, um über regelmäßige Handlungen, vergangene Ereignisse oder zukünftige Pläne zu sprechen.

Sobald du dich mit den einfachen Zeiten vertraut gemacht hast, kannst du dich den progressiven Zeiten zuwenden. Das Present Progressive wird verwendet, um über laufende Handlungen in der Gegenwart zu sprechen, während das Past Progressive Ereignisse in der Vergangenheit beschreibt, die zu einem bestimmten Zeitpunkt stattfanden. Das Future Progressive hingegen wird verwendet, um über Handlungen zu sprechen, die in der Zukunft stattfinden werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Englisch-Lernens ist das Verständnis der perfekten Zeiten. Das Present Perfect wird verwendet, um über abgeschlossene Handlungen in der Vergangenheit zu sprechen, die Auswirkungen auf die Gegenwart haben. Das Past Perfect beschreibt Ereignisse in der Vergangenheit, die vor einem anderen vergangenen Ereignis stattgefunden haben. Das Future Perfect hingegen wird verwendet, um über Handlungen in der Zukunft zu sprechen, die vor einem bestimmten Zeitpunkt abgeschlossen sein werden.

Um die englischen Zeiten effektiv zu lernen, ist es wichtig, regelmäßig zu üben und sie in verschiedenen Kontexten anzuwenden. Lies englische Texte, schaue Filme oder Serien auf Englisch und versuche, das Gelernte aktiv anzuwenden. Nutze auch Online-Ressourcen wie Übungsblätter und interaktive Übungen, um deine Fähigkeiten weiter zu verbessern.

Ein weiterer Tipp ist es, mit Muttersprachlern zu sprechen oder an Sprachkursen teilzunehmen. Dadurch erhältst du direktes Feedback und kannst deine Aussprache und Grammatik verbessern. Zudem ermöglicht es dir den Austausch mit anderen Lernenden, was eine motivierende und unterstützende Umgebung schafft.

Das Lernen der englischen Zeiten erfordert Zeit und Geduld. Es ist wichtig, sich nicht entmutigen zu lassen und kontinuierlich dranzubleiben. Mit der richtigen Herangehensweise und regelmäßiger Übung wirst du sicherlich Fortschritte machen.

Insgesamt bietet das Erlernen der englischen Zeiten eine solide Grundlage für das Verständnis der englischen Sprache. Es ermöglicht dir nicht nur klarer zu kommunizieren, sondern eröffnet auch neue Möglichkeiten im persönlichen und beruflichen Bereich.

Also zögere nicht länger! Tauche ein in die faszinierende Welt der englischen Zeiten und entdecke die Freude am Sprachenlernen. Mit Engagement und Ausdauer wirst du bald in der Lage sein, fließend und selbstbewusst auf Englisch zu kommunizieren.

 

8 Tipps zum Lernen der englischen Zeiten: Erstelle einen Plan und bleibe dabei!

  1. Mache einen Plan, um die Zeiten zu lernen und halte dich daran.
  2. Nutze verschiedene Lernmethoden wie zum Beispiel Karteikarten, Videos oder Apps.
  3. Übe öfter mit jemandem Englisch sprechen, damit du die Zeitformen im Kontext anwenden kannst.
  4. Schreibe Sätze auf Deutsch auf und übersetze sie ins Englische, um die richtige Zeitform zu finden.
  5. Lies viel in Englisch, um den Gebrauch der unterschiedlichen Zeitformen zu verstehen und sie besser anzuwenden.
  6. Höre dir englische Songs an oder schaue englische Filme/Serien, um mehr über den Gebrauch von Verben in verschiedene Zeitformen zu lernen und deine Aussprache zu verbessern .
  7. Spiele Spiele wie Hangman oder Kreuzworträtsel mit FreundInnen oder online, um dein Wissen über die englischen Zeitformen aufzubessern und spaßiges Training zu machen!
  8. Sei nicht entmutigt – es braucht etwas Übung bis du alle Zeitforme beherrscht!

Mache einen Plan, um die Zeiten zu lernen und halte dich daran.

Das Erlernen der englischen Zeiten erfordert Zeit und Hingabe. Ein effektiver Weg, um sicherzustellen, dass du kontinuierlich Fortschritte machst, besteht darin, einen Lernplan zu erstellen und dich konsequent daran zu halten.

Ein Lernplan hilft dir dabei, deine Zeit effizient zu nutzen und sicherzustellen, dass du alle wichtigen Aspekte der verschiedenen Zeiten abdeckst. Beginne damit, dir klare Ziele zu setzen. Überlege dir, welche Zeiten du lernen möchtest und in welchem Zeitrahmen du sie beherrschen möchtest.

Teile dann deinen Lernplan in kleinere Schritte auf. Bestimme zum Beispiel, welche Zeitform du jede Woche oder jeden Tag lernen möchtest. Setze dir realistische Ziele und achte darauf, dass du genügend Zeit für Wiederholungen und Übungen einplanst.

Es ist auch hilfreich, verschiedene Lernmethoden in deinen Plan einzubeziehen. Verwende Lehrbücher, Online-Ressourcen oder Sprach-Apps, um die verschiedenen Zeiten zu studieren. Ergänze dies durch das Anhören von englischsprachigen Podcasts oder das Schauen von englischsprachigen Videos oder Filmen. Je vielfältiger deine Lernmethoden sind, desto besser wirst du die verschiedenen Aspekte der englischen Zeiten verstehen.

Halte dich strikt an deinen Lernplan und versuche regelmäßig zu üben. Es ist wichtig, kontinuierlich mit den verschiedenen Zeiten zu arbeiten und sie in verschiedenen Kontexten anzuwenden. Nutze auch die Möglichkeit, dich mit anderen Lernenden auszutauschen oder mit Muttersprachlern zu sprechen, um deine Fähigkeiten zu verbessern.

Ein Lernplan kann dir helfen, den Überblick über deine Fortschritte zu behalten und dich motiviert zu halten. Wenn du merkst, dass du deine Ziele erreicht hast oder Fortschritte machst, wirst du ermutigt sein, weiterzumachen und neue Ziele zu setzen.

Denke daran, dass das Erlernen der englischen Zeiten ein Prozess ist und Zeit braucht. Sei geduldig mit dir selbst und gib nicht auf, wenn es mal schwierig wird. Mit einem gut durchdachten Lernplan und einem konsequenten Einsatz wirst du sicherlich Erfolg haben und die englischen Zeiten meistern.

Also nimm dir die Zeit, einen Plan zu erstellen und halte dich daran. Du wirst erstaunt sein, wie viel du erreichen kannst, wenn du kontinuierlich an deinen Zielen arbeitest. Viel Erfolg beim Erlernen der englischen Zeiten!

Nutze verschiedene Lernmethoden wie zum Beispiel Karteikarten, Videos oder Apps.

Um die englischen Zeiten effektiv zu lernen, ist es ratsam, verschiedene Lernmethoden zu nutzen. Eine vielfältige Herangehensweise ermöglicht es dir, das Gelernte auf unterschiedliche Weise zu verinnerlichen und dein Verständnis zu vertiefen. Hier sind einige Tipps für den Einsatz verschiedener Lernmethoden beim Erlernen der englischen Zeiten.

Eine bewährte Methode ist die Verwendung von Karteikarten. Schreibe auf der Vorderseite einer Karteikarte eine Zeitform und auf der Rückseite ein Beispiel oder eine Übung dazu. Durch regelmäßiges Durchgehen der Karteikarten kannst du dein Wissen über die verschiedenen Zeiten testen und festigen.

Videos sind eine weitere großartige Möglichkeit, um die englischen Zeiten zu lernen. Es gibt zahlreiche Online-Ressourcen wie YouTube-Kanäle oder E-Learning-Plattformen, die Videos mit Erklärungen und Beispielen zu den verschiedenen Zeitformen anbieten. Das visuelle Element kann dir helfen, die Konzepte besser zu verstehen und sie in einem realen Kontext anzuwenden.

Apps sind heutzutage sehr beliebt und können auch beim Lernen der englischen Zeiten nützlich sein. Es gibt eine Vielzahl von Sprachlern-Apps, die speziell auf Grammatikübungen und das Erlernen von Zeitformen ausgerichtet sind. Mit interaktiven Übungen und Quizfragen kannst du dein Wissen testen und deine Fähigkeiten verbessern – jederzeit und überall.

Darüber hinaus solltest du auch andere Ressourcen wie Lehrbücher, Online-Übungsblätter oder Sprachkurse in Betracht ziehen. Jede Methode bietet ihre eigenen Vorteile und kann dazu beitragen, dass du die englischen Zeiten umfassend verstehst und anwenden kannst.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Mensch unterschiedlich lernt. Daher ist es ratsam, verschiedene Lernmethoden auszuprobieren und herauszufinden, welche am besten zu deinem individuellen Lernstil passt. Einige Menschen lernen besser durch visuelle Darstellungen, während andere von praktischen Übungen profitieren. Experimentiere mit verschiedenen Ansätzen und finde heraus, was für dich am effektivsten ist.

Nutze also verschiedene Lernmethoden wie Karteikarten, Videos oder Apps, um die englischen Zeiten zu lernen. Die Vielfalt der Herangehensweisen wird dir helfen, das Gelernte besser zu verinnerlichen und deine Fähigkeiten in der englischen Grammatik zu verbessern. Viel Spaß beim Lernen!

Übe öfter mit jemandem Englisch sprechen, damit du die Zeitformen im Kontext anwenden kannst.

Ein wertvoller Tipp für das Lernen der englischen Zeiten besteht darin, regelmäßig mit jemandem Englisch zu sprechen. Durch diese Praxis kannst du die Zeitformen im Kontext anwenden und dein Verständnis für ihre Verwendung verbessern.

Das Üben des Sprechens mit einem Partner ermöglicht es dir, das Gelernte in realen Situationen anzuwenden. Du kannst dich in Alltagsgesprächen üben, über deine Interessen sprechen oder sogar Rollenspiele durchführen, um verschiedene Situationen nachzustellen. Dadurch wird das Lernen der englischen Zeiten lebendiger und praxisorientierter.

Indem du mit jemandem Englisch sprichst, erhältst du auch direktes Feedback. Dein Partner kann dir helfen, Fehler zu erkennen und korrigieren, was zu einer Verbesserung deiner Aussprache und Grammatik führt. Dieser Austausch ermöglicht es dir auch, neue Wörter und Ausdrücke zu lernen und deinen Wortschatz zu erweitern.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um mit jemandem Englisch zu sprechen. Du könntest einen Tandempartner finden, der deine Muttersprache lernt und im Gegenzug deine Sprache übt. Oder du könntest an Sprachkursen oder Konversationsgruppen teilnehmen, in denen du mit anderen Lernenden zusammenkommst.

Darüber hinaus bieten Online-Plattformen die Möglichkeit, mit Muttersprachlern aus aller Welt zu kommunizieren. Es gibt Sprachaustausch-Apps oder Websites, auf denen du Sprachpartner finden kannst. Diese virtuellen Treffen ermöglichen es dir flexibel zu üben und gleichzeitig neue Kulturen kennenzulernen.

Das Üben des Sprechens mit jemandem ist nicht nur eine effektive Methode, um die englischen Zeiten zu lernen, sondern es macht auch Spaß und motiviert dich weiterzumachen. Es bietet dir die Möglichkeit, dich in einer unterstützenden Umgebung auszudrücken und dein Selbstvertrauen im Umgang mit der englischen Sprache aufzubauen.

Also zögere nicht länger! Suche dir einen Sprachpartner, melde dich für einen Sprachkurs an oder nutze Online-Plattformen, um mit jemandem Englisch zu sprechen. Nutze diese wertvolle Gelegenheit, die englischen Zeiten im Kontext anzuwenden und deine sprachlichen Fähigkeiten zu verbessern. Du wirst erstaunt sein, wie schnell du Fortschritte machst!

Schreibe Sätze auf Deutsch auf und übersetze sie ins Englische, um die richtige Zeitform zu finden.

Eine effektive Methode, um die englischen Zeiten zu lernen, besteht darin, Sätze auf Deutsch zu formulieren und sie dann ins Englische zu übersetzen. Dieser Ansatz ermöglicht es dir, die richtige Zeitform für jeden Satz zu bestimmen und gleichzeitig dein Verständnis der englischen Grammatik zu verbessern.

Indem du Sätze auf Deutsch schreibst und sie ins Englische übersetzt, wirst du dazu gezwungen, über die Struktur des Satzes und den Kontext nachzudenken. Du musst entscheiden, ob es sich um eine gegenwärtige Handlung handelt, die in der Vergangenheit stattgefunden hat oder in der Zukunft stattfinden wird.

Wenn du zum Beispiel den Satz „Ich gehe morgen einkaufen“ hast, musst du überlegen, welche Zeitform im Englischen verwendet werden sollte. Du könntest feststellen, dass „I will go shopping tomorrow“ die richtige Übersetzung ist, da es sich um eine zukünftige Handlung handelt.

Diese Übung hilft dir auch dabei, dich mit den verschiedenen englischen Zeitformen vertraut zu machen. Du wirst feststellen, dass bestimmte Verbformen und Signalwörter mit bestimmten Zeitformen verbunden sind. Indem du diese Muster erkennst und anwendest, wirst du in der Lage sein, deine Sätze korrekt ins Englische zu übersetzen.

Es ist wichtig anzumerken, dass diese Methode zwar nützlich ist, aber nicht als alleinige Lernmethode dienen sollte. Es ist ratsam, sie in Kombination mit anderen Übungen wie dem Lesen englischer Texte, dem Hören von englischen Podcasts oder dem Sprechen mit Muttersprachlern anzuwenden.

Das Übersetzen von Sätzen vom Deutschen ins Englische ist eine praktische Art, um deine Kenntnisse der englischen Zeiten zu vertiefen. Es ermöglicht dir, dich aktiv mit der Sprache auseinanderzusetzen und dein Verständnis zu verbessern. Also probiere es aus und beobachte, wie du mit der Zeit immer sicherer wirst und die englischen Zeiten mühelos anwenden kannst.

Lies viel in Englisch, um den Gebrauch der unterschiedlichen Zeitformen zu verstehen und sie besser anzuwenden.

Eine effektive Methode, um die englischen Zeiten zu lernen und besser anzuwenden, besteht darin, viel auf Englisch zu lesen. Das Lesen von englischen Texten ermöglicht es dir, den Gebrauch der unterschiedlichen Zeitformen in einem natürlichen Kontext zu verstehen.

Indem du Bücher, Zeitungsartikel oder Online-Artikel auf Englisch liest, wirst du mit verschiedenen Satzstrukturen und Ausdrücken vertraut. Du wirst sehen, wie die verschiedenen Zeitformen verwendet werden, um über vergangene Ereignisse zu sprechen, über laufende Handlungen in der Gegenwart oder zukünftige Pläne zu berichten.

Das Lesen hilft dir auch dabei, ein Gefühl für den richtigen Sprachfluss und die korrekte Verwendung der Zeiten zu entwickeln. Du wirst sehen, wie die Zeitformen in verschiedenen Situationen eingesetzt werden und wie sie den Kontext und die Bedeutung eines Satzes beeinflussen können.

Um das Beste aus dem Lesen herauszuholen, wähle Texte aus, die deinen Interessen entsprechen. Wenn du beispielsweise gerne Romane liest, suche nach englischen Romanen in deinem bevorzugten Genre. Wenn du dich für aktuelle Ereignisse interessierst, lies Nachrichtenartikel auf Englisch.

Wenn du beim Lesen auf unbekannte Wörter oder Ausdrücke stößt, kannst du diese markieren und später nachschlagen. Dadurch erweiterst du nicht nur deinen Wortschatz, sondern erhältst auch ein besseres Verständnis für den Kontext und die Verwendung dieser Wörter in Verbindung mit den verschiedenen Zeitformen.

Das Lesen auf Englisch ist eine unterhaltsame und effektive Möglichkeit, die englischen Zeiten zu lernen und sie besser anzuwenden. Es ermöglicht dir, dich mit der Sprache vertraut zu machen und sie in einem natürlichen Kontext zu erleben. Also schnapp dir ein interessantes Buch oder einen spannenden Artikel und tauche ein in die Welt der englischen Zeiten!

Höre dir englische Songs an oder schaue englische Filme/Serien, um mehr über den Gebrauch von Verben in verschiedene Zeitformen zu lernen und deine Aussprache zu verbessern .

Eine unterhaltsame und effektive Methode, um deine Kenntnisse der englischen Zeiten zu verbessern, besteht darin, englische Songs anzuhören oder englische Filme und Serien zu schauen. Dies bietet nicht nur eine angenehme Abwechslung vom traditionellen Lernen, sondern ermöglicht es dir auch, den Gebrauch von Verben in verschiedenen Zeitformen zu beobachten und deine Aussprache zu verbessern.

Englische Songs sind eine großartige Möglichkeit, sich mit der Sprache vertraut zu machen und gleichzeitig den Rhythmus und die Melodie der englischen Worte zu genießen. Indem du den Songtext liest und gleichzeitig dem Lied lauschst, kannst du sehen, wie Verben in verschiedenen Zeitformen verwendet werden. Achte auf die Unterschiede zwischen Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft sowie auf die Anwendung von progressiven oder perfekten Zeiten. Diese Beobachtungen können dir helfen, ein Gefühl für den korrekten Gebrauch der englischen Zeiten zu entwickeln.

Auch das Schauen von englischen Filmen und Serien kann äußerst hilfreich sein. Durch das Hören von Muttersprachlern in verschiedenen Situationen erhältst du ein besseres Verständnis für den kontextuellen Gebrauch der Zeitformen. Beobachte genau, wie die Charaktere ihre Aussagen formulieren und welche Zeitformen sie verwenden. Versuche dann, dies in deinen eigenen Gesprächen anzuwenden.

Darüber hinaus bietet das Anhören von Musik oder das Schauen von Filmen und Serien eine großartige Möglichkeit, deine Aussprache zu verbessern. Indem du versuchst, die Texte mitzusingen oder die Dialoge nachzusprechen, trainierst du deine Zunge und lernst, englische Wörter und Sätze flüssig auszusprechen. Achte dabei auf die Betonung und Intonation der Worte, um deinen Akzent weiter zu verfeinern.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Hören von englischen Songs oder das Schauen von Filmen und Serien allein nicht ausreicht, um die englischen Zeiten vollständig zu beherrschen. Es sollte als Ergänzung zu anderen Lernmethoden verwendet werden. Dennoch kann diese Methode Spaß machen und dir dabei helfen, dein Verständnis der englischen Zeiten zu vertiefen.

Also schnapp dir deine Kopfhörer oder mach es dir vor dem Bildschirm bequem und tauche ein in die wunderbare Welt der englischen Musik und Unterhaltung. Nutze diese Gelegenheit, um mehr über den Gebrauch von Verben in verschiedenen Zeitformen zu lernen und gleichzeitig deine Aussprache zu verbessern. Viel Spaß beim Lernen!

Spiele Spiele wie Hangman oder Kreuzworträtsel mit FreundInnen oder online, um dein Wissen über die englischen Zeitformen aufzubessern und spaßiges Training zu machen!

Das Lernen der englischen Zeiten kann manchmal trocken und langweilig erscheinen. Aber wer sagt, dass das Lernen nicht auch Spaß machen kann? Eine unterhaltsame Möglichkeit, dein Wissen über die englischen Zeitformen zu verbessern, ist das Spielen von Spielen wie Hangman oder Kreuzworträtsel.

Hangman ist ein klassisches Spiel, bei dem du Buchstaben erraten musst, um ein Wort zu enthüllen. Du kannst dieses Spiel mit deinen FreundInnen spielen oder online nach einer Version suchen. Verwende englische Verben in verschiedenen Zeitformen als Wörter für das Spiel. Indem du die Buchstaben errätst und das Wort enthüllst, wirst du gleichzeitig dein Wissen über die englischen Zeitformen festigen.

Kreuzworträtsel sind eine weitere unterhaltsame Möglichkeit, deine Kenntnisse der englischen Zeiten zu testen und zu erweitern. Such nach Kreuzworträtseln online oder kaufe ein Rätselbuch mit englischen Kreuzworträtseln. Die Hinweise in den Rätseln helfen dir dabei, die richtigen Verben in den passenden Zeitformen einzusetzen.

Indem du Spiele wie Hangman oder Kreuzworträtsel spielst, verbindest du Lernen mit Spaß und Herausforderung. Du wirst nicht nur deine Kenntnisse der englischen Zeiten verbessern, sondern auch dein Vokabular erweitern und deine Rechtschreibung üben.

Darüber hinaus können Spiele mit FreundInnen oder anderen Lernenden eine motivierende und unterstützende Umgebung schaffen. Ihr könnt euch gegenseitig herausfordern, euch austauschen und voneinander lernen. Gemeinsames Spielen macht das Lernen zu einer interaktiven Erfahrung, bei der ihr euch gegenseitig motivieren könnt.

Also, schnapp dir ein Stück Papier und einen Stift oder öffne dein Lieblingsrätsel auf dem Computer. Spiele Hangman oder löse Kreuzworträtsel, um dein Wissen über die englischen Zeitformen aufzubessern. Du wirst sehen, dass das Lernen auf diese Weise viel angenehmer wird und du Spaß dabei hast, gleichzeitig dein Englisch zu verbessern!

Sei nicht entmutigt – es braucht etwas Übung bis du alle Zeitforme beherrscht!

Sei nicht entmutigt – es braucht etwas Übung, bis du alle Zeitformen beherrschst!

Das Erlernen der englischen Zeiten kann anfangs eine Herausforderung sein. Die verschiedenen Zeitformen und ihre Anwendung können verwirrend erscheinen. Doch lass dich davon nicht entmutigen! Mit etwas Übung wirst du nach und nach alle Zeitformen meistern.

Es ist wichtig zu verstehen, dass das Beherrschen der englischen Zeiten Zeit braucht. Es ist ein schrittweiser Prozess, bei dem du nach und nach die verschiedenen Konzepte verinnerlichst. Beginne mit den grundlegenden Zeitformen wie der Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft. Übe regelmäßig und wende sie in verschiedenen Kontexten an.

Wenn du dich mit den einfachen Zeiten vertraut gemacht hast, kannst du dich den progressiven Zeiten zuwenden. Das Present Progressive, Past Progressive und Future Progressive erweitern deine Fähigkeit, über laufende Handlungen in unterschiedlichen Zeiträumen zu sprechen.

Die perfekten Zeiten sind ein weiterer wichtiger Schritt im Lernprozess. Das Present Perfect, Past Perfect und Future Perfect ermöglichen es dir, über abgeschlossene Handlungen in Bezug auf die Gegenwart, Vergangenheit oder Zukunft zu sprechen.

Wichtig ist es dabei, nicht aufzugeben und kontinuierlich zu üben. Sei geduldig mit dir selbst und akzeptiere, dass das Erlernen der englischen Zeiten Zeit in Anspruch nimmt. Es gibt keine Abkürzung zum Erfolg – Übung ist der Schlüssel!

Nutze verschiedene Ressourcen wie Lehrbücher, Online-Übungen und Sprachkurse, um deine Fähigkeiten zu verbessern. Tausche dich mit anderen Lernenden aus und profitiere von ihrem Wissen und ihrer Unterstützung.

Denke daran, dass Fehler zum Lernprozess gehören. Mach dir keine Sorgen, wenn du am Anfang Schwierigkeiten hast oder Fehler machst. Jeder Lernende durchläuft diese Phase. Wichtig ist es, daraus zu lernen und weiterzumachen.

Also sei nicht entmutigt! Mit etwas Übung wirst du nach und nach alle Zeitformen beherrschen. Bleibe motiviert, setze dir realistische Ziele und feiere jeden Fortschritt, den du machst. Du wirst sehen, dass sich deine Englischkenntnisse mit der Zeit verbessern und du immer selbstbewusster in der Anwendung der englischen Zeiten wirst!

Von forvm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit exceeded. Please complete the captcha once again.