FORVM » Print-Ausgabe » Jahrgänge 1968 - 1981 » Jahrgang 1976

No. 265/266

Eigentümer, Verleger, Drucker: Verein „Gesellschaft der Redakteure des NEUEN FORVMS“, Obmann: Adalbert Krims, Geschäftsführender Obmann, Herausgeber, Chefredakteur, Verantwortlicher: Günther Nenning
Im Eigentum der Redakteure und Angestellten: Ilse Maria Aschner, Friedrich Geyrhofer, Theresia Goldberg, Michael Hopp, Franz Jindra, Adalbert Krims, Günther Nenning, Liesl Nitsch, Heidi Pataki, Klaus Pitter, Eva Rausch, Rudolf Schönwald, Gertrude Seidl, Angelina Siegmeth, Wilhelm Zobl
Geschäftsführender Redakteur: Michael Siegert
Redaktionsbeirat: Wolfgang Abendroth (Marburg a. d. Lahn), Ernst Bloch (Tübingen), Georges Casalis (Paris), Wilhelm Dantine (Wien), Iring Fetscher (Frankfurt a. M.), Erich Fromm (Mexico City), Giulio Girardi SDB (Paris), Helmut Gollwitzer (Berlin), J.M. Gonzáles-Ruiz (Madrid), E. J. Hobsbawm (London), Werner Hofmann (Hamburg), Georg Jánoska (Bern), Kurt Lüthi (Wien), Salvatore di Marco (Palermo), Herbert Marcuse (San Diego), Mihajlo Marković (Belgrad), Johannes B. Metz (Münster), Jürgen Moltmann (Tübingen), Paul Oestreicher (London), Marcel Reding (Berlin), Rudi Supek (Zagreb), Fritz Vilmar (Frankfurt a. M.), Charles C. West (Princeton), John Wilkinson (Santa Barbara)
Druck in Zusammenarbeit mit Brüder Rosenbaum, 1051 Wien

Beiträge

2

FORVM DES FORVMS

Günther Nenning
3

Ein Fehlurteil

Die griechische Junta und „Die Presse. Unabhängige Zeitung für Österreich“
Cornelia Frey
8

Kapitalistisches Morgengrauen

Am 25. und 26. November 1975 in Lissabon dabei
Günther Nenning
12

Oi, liegen wir falsch!

Realität und Zukunft in Portugal — Antwort an Michael Siegert u. a.
Friedrich Geyrhofer
15

Krieg den Hütten, Friede den Palästen!

Der Mannheimer SPD-Parteitag vom 11. bis 15. November 1975
Friedrich Geyrhofer • Heidemarie Wieczorek-Zeul
23

Die SPD hat für jeden etwas

Interview mit der Juso-Chefin beim Mannheimer Parteitag der SPD
Richard Vahrenkamp
26

Es geht nicht ohne Krach

Die Krise in der BRD schreitet fort
Peter Aschner (Übersetzung) • Michel Contat • Jean-Paul Sartre
31

So bin ich

Ein autobiographisches Interview mit Michel Contat (I. Teil)
Hans G. Helms
41

Wer war Bruno Bauer wirklich?

Vorläufer kleinbürgerlichen Rechtsradikalismus — wie Max Stirner
Helmut Zenker
46

Schizophren, homophil, psychisch asozial

Ein Zimmer ohne Türschnallen
Norbert Brust
49

Der Ungar hat seine Mutter verprügelt!

Drei Tage und fünfzehn Stunden Steinhof
Gilbert Frimmel
50

Ich liebe den Blues wirklich mehr als andere

Gilbert Frimmel
52

Mir fiel auf ... • Wovon die „Volksstimme“ voll ist

Heidi Pataki
54

Kreuz mit Haken

Zum Volksbegehren der Aktion Leben
Heidi Pataki • Michael Siegert
57

Schuld und Sühne

Ploiers Vorderstübchen und Humers Hintertreppe
Günther Nenning
59

Siegfried Kreisky

Harald Irnberger
60

Der Sturmbannführer als Volksbildner

Robert Jan Verbelen und die geheimen Dienste
Michael Hopp
61

Gogl macht nix

Wie heutzutage in Wien Kriegsverbrecher freigesprochen werden
Günther Nenning
63

Ein vernünftiger Rechter

Manfred Bosch
64

Drei Jahre Autoren-Edition

Michael Hopp
65

Wie das Wort „Freak“ entstand

Heidi Pataki
66

Selbst die Emanze ist noch ganz unten

Diese Seite weiterempfehlen

Werbung