Mond, Venus am 17. und 18. September 2017


Vor Sonnenaufgang an den nächsten beiden Morgen – 17. und 18. September 2017 – paaren sich der abnehmende Halbmond und der blendende Planet Venus im Osten zuvorSonnenaufgang. Bei klarem Himmel ist es schwer, sie zu übersehen. Mond und Venus sind nach der Sonne die zweithellsten bzw. dritthellsten Himmelskörper.

Manche Menschen mit scharfen Augen sehen vielleicht sogar den Mond und die Venusnach Sonnenaufgang.


Wenn Sie vor Sonnenaufgang aufstehen, oder etwa 120 bis 90 Minuten vor der Sonne, sollten Sie den Stern leicht erkennen könnenReguluseinen kurzen Sprung unterhalb der Venus. Obwohl Regulus ein ist1. GrößeStern, verblasst er neben der Venus, die diesen Stern gut hundertfach überstrahlt. Achten Sie darauf, dass die Venus etwa 0,5 Zoll passiertodervon Regulus am Morgen des 19. und 20. September. Als Referenz 0,5oderentspricht einem Monddurchmesser.

Bei einem unverstellten Horizont in Richtung Sonnenaufgang haben Menschen auf der Nordhalbkugel auch gute Chancen, den Planeten Merkur, den innersten Planeten des Sonnensystems, in der Nähe des Sonnenaufgangspunktes am Horizont zu entdecken. Wenn die Dunkelheit vor der Morgendämmerung zuerst der Morgendämmerung weicht, suchen Sie nach Merkur mehr oder weniger auf einer Linie mit Mond und Venus. Merkur ist ziemlich hell – etwa 8-mal heller als Regulus – und kann daher auch nach dem Verblassen von Regulus sichtbar sein. Ein Fernglas ist bei Ihrer Merkursuche immer praktisch, besonders wenn die Sicht in der Nähe Ihres Horizonts trüb ist.

Ein dritter Planet, der rote Mars, steht ebenfalls vor der Sonne. Es lagert sehr nahe bei Merkur auf der Himmelskuppel, ist aber erheblich lichtschwächer als Merkur. Tatsächlich überstrahlt Merkur den Mars um das 12-fache. Wir haben Fotos des Paares gesehen, also fangen Teleobjektive sie ein. Wenn Sie keine Kamera haben, können Sie auch Ihr Fernglas ausprobieren. Sie könnten Ihnen erlauben, den Mars zu sehen, und wenn ja, könnten sich Mars und Merkur im gleichen binokularen Sichtfeld befinden.

Klicken Sie hier für empfohlene Almanache.Ein Almanach kann Ihnen helfen, die Aufgangszeiten von Sonne, Mond und Planeten an Ihrem Himmel zu finden.




Übrigens, wenn Sie in Indonesien, Australien oder Neuseeland leben, wird der MondOkkulte(überdecken) Venus bei Tageslicht am 18. September.

Klicken Sie hier für weitere Informationen über die Bedeckung der Venus.

Hier ist, wer die Tageslichtbedeckung der Venus am 18. September 2017 sehen wird.Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Fazit: Mond und Venus werden am Morgen des 17. und 18. September 2017 spektakulär sein. Bei klarem Himmel und einem unverstellten östlichen Horizont könnten Sie auch Merkur und Mars unter Mond und Venus sehen. Viel Glück!