FORVM » AutorInnen

Horst Knapp

Beiträge

Horst Knapp

Relativ ehrliche SPÖ

No. 193
Januar
1970

Horst Knapp

Der Schilling um 3,4% abgewertet

Plädoyer für Aufwertung um mindestens 9,3%
No. 191/II
November
1969

Horst Knapp

Wie sehr die Schule versagt

No. 190
Oktober
1969

Professor H. K., langjähriger FORVMist‚ renommiertester Wirtschaftspublizist Österreichs, sicher kein Revolutionär, auch kein Konformist. Die Begegnung mit Jugend hat er allerdings gelernt, s. u.

Horst Knapp

Prosit Proporz!

No. 181
Januar
1969

Horst Knapp

Demontage des Wohlfahrtsstaates?

No. 179-180
November
1968

Horst Knapp
Knapp glossiert

Zu viel Staat?

No. 174-175
Juni
1968

Horst Knapp
Knapp glossiert

Gold oder Vernunft?

Heft 173
Mai
1968

Horst Knapp

Hirn oder Mut?

No. 171-172
März
1968

Horst Knapp

Weichenstellung für 1970?

No. 169-170
Januar
1968

Horst Knapp
Knapp glossiert

Ist unsere Wirtschaftslage hoffnungslos?

No. 167-168
November
1967

Horst Knapp
Knapp glossiert

Müssen wir zurückbleiben?

No. 166
Oktober
1967

Horst Knapp
Knapp glossiert

Wieder aufwärts?

No. 166
Oktober
1967

Horst Knapp
Knapp glossiert

Vielleicht haben wir echte Unternehmer

No. 166
Oktober
1967

Horst Knapp
Knapp glossiert

Wenn nicht die Sozialpartner ...

No. 166
Oktober
1967

Horst Knapp
Knapp glossiert

Pragers Schrei nach Forschung

Zu dessen Aufsatz auf Seite 667 ff.
No. 164-165
August
1967

Horst Knapp
Knapp glossiert

Neue Lohnrunde im Herbst

No. 164-165
August
1967

Horst Knapp
Knapp glossiert

Kein Neid auf Wolfgang Schmitz

Zu dessen Aufsatz auf Seite 663 ff.
No. 164-165
August
1967

Horst Knapp
Knapp glossiert

Begräbnis 1. Klasse

No. 159
Juni
1967

Horst Knapp

Greißler- oder Industriestaat?

No. 162-163
Juni
1967

Horst Knapp
Knapp glossiert

Sehr kleine Wohnungsreform

No. 160-161
April
1967

Horst Knapp
Knapp glossiert

Taus(endsassa)

No. 160-161
April
1967

Horst Knapp
Knapp glossiert

Vor Bumerangen wird gewarnt

No. 158
Februar
1967

Horst Knapp
Knapp glossiert

Lohnbremse, Modell 1967

No. 157
Januar
1967

Horst Knapp
Knapp glossiert

Inflation 1967

No. 155-156
Dezember
1966

Horst Knapp
Knapp glossiert

Alpbacher Vielecke

Bericht mit Fußnoten
No. 154
Oktober
1966

Schon aus Finanzierungsgründen muß das jeweilige Alpbacher Wirtschaftsgespräch eine Begegnung von Theorie und Praxis ermöglichen. Das mag den Nachteil haben, daß im Gedankenstrom Untiefen entstehen, hat aber den großen Vorteil, daß der Realitätsbezug gewahrt bleibt. Insofern war z. B. die Behauptung (...)

Horst Knapp

Vor Puritanern wird gewarnt

No. 150-151
Juni
1966

Horst Knapp, vermutlich der beste österreichische Wirtschaftskommentator, berichtet von nun ab monatlich, zusätzlich zu unserem langjährigen und ebenso guten Economicus.

Beiträge zu Horst Knapp

Gerhard Hanappi

Arbeit über kurz oder lang

No. 364/365
April
1984

Der Politiker der 80er Jahre trägt wieder Farben. Ein Busek glänzt in wohlgenährtem Grün, ein Mock, der sich in würdig tiefem Schwarz als Konservativer internationalen Ranges zu profilieren sucht, ein Kanzler Sinowatz im bisher blassesten Altrosa der vergangenen Dekade — an den Rändern schon leicht (...)

Horst Knapp bei Wikipedia

Horst Knapp (* 10. April 1925 in Wien; † 7. Jänner 1996 ebenda) war ein österreichischer Wirtschaftsjournalist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1946 bis 1950 war Knapp als Redakteur für die United Press International, später als freier Journalist tätig. Ab dem Jahr 1960 war er Herausgeber der Wochenschrift für Wirtschaftspolitik Finanznachrichten. Neben dieser Haupttätigkeit war er in verschiedenen österreichischen Tageszeitungen und beim ORF Kolumnist und Kommentator.

1967 erregte Knapp mit Big Bargain Aufsehen, einem von ihm angeregten Solidaritätspakt der Sozialpartner, der Regierung und der Notenbank mit der Zielsetzung der Abwehr einer drohenden Kosteninflation.[1]

Knapp wurde am Hernalser Friedhof bestattet.

Hinweis: Er wird verwechselt mit dem namensgleichen Horst Knapp, deutscher Unternehmer (Schaco G. Schanzenbach & Co., Frankfurt-Bockenheim) und Verbandspolitiker (1918–1984).

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Geld ohne Schleier, 1948
  • Der Arbeitskräftemangel in der Vollbeschäftigung, 1960
  • Wirtschaftsfibel, 1967
  • Wirtschaftswissen knapp gefasst, 1976
  • Angebot sucht Nachfrage, 1984
  • Wirtschaftswissen, knapp gefaßt. Ein ABC des Wirtschaftslebens, 1985
  • Selektion Horst Knapp. Wirtschaft in Zitaten – Steuern, Staat, Statistik, 1992 ISBN 978-3-85436-124-4
  • Big Bargain und andere Beiträge aus vier Jahrzehnten, 1996, ISBN 978-3-216-30254-0

Horst Knapp-Preis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihm zu Ehren stiftet die UniCredit Bank Austria seit 1996 jährlich den Prof. Horst Knapp-Preis für herausragende Leistungen im Wirtschaftsjournalismus. Der mit 7000 Euro dotierte Preis wird von einer unabhängigen Jury – aktuell unter Vorsitz von Ewald Nowotny, Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank, vergeben.[2]

Bisherige Preisträger waren

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Finanznachrichten Sondernummer (Memento des Originals vom 21. Dezember 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oenb.at (PDF; 969 kB): Ein halbes Jahrhundert des Erfolgs, 2002, abgerufen am 4. Oktober 2009.
  2. Prof. Horst Knapp-Preis. bankaustria.at, abgerufen am 20. November 2013.
  3. derStandard.at – Christoph Varga: "Appetit der Parteien" auf ORF. Artikel vom 29. Mai 2015, abgerufen am 15. Juni 2015.
  4. Christoph Varga mit Prof. Horst Knapp-Preis 2014 ausgezeichnet. Artikel vom 28. Mai 2015, abgerufen am 15. Juni 2015.
  5. derStandard.at – Eric Frey mit Horst-Knapp-Preis ausgezeichnet. Artikel vom 23. Mai 2016, abgerufen am 24. Mai 2016.
  6. derStandard.at – Horst-Knapp-Preis für 2016 an APA-Journalisten Forster und Karabaczek. Artikel vom 23. Mai 2017, abgerufen am 1. Juni 2017.
  7. derStandard.at: Horst-Knapp-Preis an Ulla Kramar-Schmid von der "ZiB 2"-Redaktion. Artikel vom 30. Mai 2018, abgerufen am 31. Mai 2018.

Diese Seite weiterempfehlen

Werbung