FORVM » Print-Ausgabe » Jahrgänge 1982 - 1995 » Jahrgang 1982

No. 344-346

Medieninhaber (Herausgeber und Verleger): Verein der Redakteure und Angestellten des FORVMS, Unternehmensgegenstand: Verlag von Medienwerken. Der Verein ist Alleininhaber des FORVMS sowie der Schriften zur Zeit Publikationsgesellschaft m.b.H., die ihrerseits Alleininhaberin des Medienwerks SONNE ist. Grundlegende Richtung des FORVM: Internationale Zeitschrift links von der Mitte
Mitglieder des Vereins der Redakteure und Angestellten: Josef Dvorak, Gertraud Fädler, Friedrich Geyrhofer, Theresia Goldberg, Brigitte Hader, Michael Hopp, Adalbert Krims (Obmann), Günther Nenning (Geschäftsführender Vizeobmann), Gerhard Oberschlick, Heidi Pataki, Klaus Pitter, Gertrude Seidl, (Kassierin), Michael Siegert (Schriftführer)
Verlagsleiter, geschäftsführender Redakteur: Gerhard Oberschlick
Redaktionsbeirat: Wolfgang Abendroth (Marburg/Lahn), Ernst Bloch † (Tübingen), Georges Casalis (Paris), Wilhelm Dantine † (Wien), Iring Fetscher (Frankfurt a. M.), Erich Fromm † (Mexico City), Giulio Girardi SDB (Paris), Helmut Gollwitzer (Berlin), J.-M. Gonzáles Ruiz (Madrid), Georg Jánoska (Bern), Kurt Lüthi (Wien), Salvatore di Marco (Palermo), Herbert Marcuse † (San Diego), Mihajlo Marković (Belgrad), Jürgen Moltmann (Tübingen), Paul Oestreicher (London), Marcel Reding (Berlin), Fitz Vilmar (Frankfurt a. M.), Charles C. West (Princeton), John Wilkinson (Santa Barbara)
Hersteller: studio g.m.b.h., 1090 Wien

Beiträge

Elisabeth Kmölniger
4

Ehrlich satt

5

FORVM des FORVMS

Freimut Duve
9

Zukunft für Israel!

Ernst Bloch
10

Der Maulwurf bohrt

Rudolf Burger
17

Linkswalzer

Fritz Herrmann
20

Sankt Jegge, zahl’ für uns!

Schulreform auf Schwyzerdütsch
21

Der Revisor kommt!

Jürg Jegge
22

Sind Sie normal? Ich glaube nicht.

Astrid Beta
27

Einfach Majoran

Günther Nenning
28

Wo soll Österreich bleiben?

André Heller
28

Friede — Now!

Hans Weigel
28

Imst liegt nicht bei Split

Wolfgang Siegmund
30

Es wiad a Wein sein und mia wean no immer so sein

Spekulationen über die politische und kulturelle Wirklichkeit Österreichs in zehn Jahren
Janos Hajdu
32

Als gut balkanischer Realist

Günther Nenning
34

Grillparzers Schnoferl

oder Poesie als Weltanschauung
Gisela Hollnbuchner-Amort
38

Strategie des Friedens

Stephan Eibel
38

von salzburg nach österreich

Gertraud Fädler
39

A.E.I.O.U.

Zienkl, Schlitz und die Karausche
Friedrich Engels
44

Zur Wohnungsfrage

Günther Nenning
45

Wohnung oder Garage

Stephan Eibel
46

wo ich selten bin, war ich zu Hause

proletarisches wohnen, kürzlich in österreich
Zoltan Abfalter
53
(3. Preis)

Ich wäre so gerne bei euch gewesen

R. G.
53

Erbarmungslose Poesie

Günther Nenning
53

Jüdische Schelmin

Gerhard Hanappi
54

Reformsklerotik

Hans Czermak
57

Loszuwerden

Wilhelm Hengstler
59

Dandy Pynchon

Alfred Pfabigan
61

Wiener Sexiety

Diese Seite weiterempfehlen

Werbung